Berufshaftpflicht Brandschutzbeauftragter

Wer als Brandschutzbeauftragter tätig ist, der trägt eine hohe Verantwortung und sollte sich gegen sämtliche Risiken schützen. Das geht am besten mit einer speziell konzipierten Berufshaftpflichtversicherung, die für die wirtschaftlichen Schäden aufkommt. Sollten sich Fehler in der Mitwirkungspflicht, Schäden an Personen oder weitere Schadensarten ergeben, dann haftet die Berufshaftpflicht. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hat 26 Aufgaben festgelegt, die Brandschutzbeauftragte zu erfüllen haben. Eine gute Haftpflichtversicherung sollte in allen Fällen Leistungen übernehmen.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dabei stehen auch die aktuellen Testsieger im Vergleich. 

26 Aufgaben eines Brandschutzbeauftragten laut DGUV

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hat 26 einen eigenen Aufgabenkatalog definiert, den es als Brandschutzbeauftragter zu erfüllen gilt. Einige wichtige Aufgabenbereiche als Brandschutzbeauftragter sind im Speziellen:

  • Mitwirken bei der Ermittlung von Brand- und Explosionsgefahren, Ausarbeitung von Betriebsanweisungen und Umsetzung behördlicher Anordnungen
  • Mitwirkung von baulichen, technischen und organisatorischen Maßnahmen als auch die Einhaltung von Brandschutzbestimmungen
  • Das Erstellen und das Fortschreiben der Brandschutzordnung
  • Beurteilungen einer etwaigen Brandgefährdung an Arbeitsplätzen
  • Beratung über das feuergefährliche Arbeitsverfahren und brennbarer Arbeitsstoffe

Bereits der kleine Auszug illustriert, wie wichtig und auch riskant der Beruf des Brandschutzbeauftragten ist. Aus diesem Grund empfehlen wir immer auch einer Berufshaftpflichtversicherung, um die Risiken zu minimieren. Zu den allgemeinen Testberichten gelangen Sie auch hier.

Jetzt vergleichen >

Was ein Brandschutzbeauftragter bei der Berufshaftpflicht zu erwarten hat

Anders als bei einer privaten Haftpflichtversicherung schützt eine Berufshaftpflichtversicherung bei beruflichen Tätigkeiten. Mitversichert werden sollten sämtliche Gefahren, die im Zusammenhang mit der Tätigkeit rund um den Brandschutz stehen. Auch hier hilft die Festlegung von Selbstbehalten, um die Versicherungsprämien reduzieren zu können.

Gesamt-Ranking Wohngebäudeversicherer laut ServiceValue

Neben der Haftpflicht bietet sich auch die ehemalige Feuerversicherung an, um gegen Brandschäden geschützt sein zu können. Das Institut ServiceValue hat dazu folgende Testsieger ermittelt:

  1. sehr gut Allianz
    sehr gut DEVK
    sehr gut Die Continentale
    sehr gut HUK-Coburg
    sehr gut LVM
    sehr gut Provinzial Rheinland
    sehr gut VHV
    sehr gut Württembergische
    gut AachenMünchener
    gut Debeka
    gut Generali
    gut Gothaer
    gut Provinzial Nord Brandkasse
    gut Versicherungskammer Bayern
    gut Westfälische Provinzial
    Alte Leipziger
    AXA
    Basler
    Concordia
    Condor
    DBV
    ERGO
    Hamburger Feuerkasse
    HDI
    Helvetia
    R+V
    Signal Iduna
    SV SparkassenVersicherung
    VGH

Anbieter die Allianz Versicherung können eine gute Bewertung erzielen. Der Brandschutz gilt auch hier erfüllt zu werden. Worauf es für Architekten und Manager ankommt, erfahren Sie auf diesem Beitrag. Auch für Notärzte bietet sich ein Versicherungsschutz an.

Jetzt vergleichen >