Berufshaftpflicht für Kraftfahrer

Wer als Kraftfahrzeugführer, Kraftfahrer oder Kfz-Führer tätig ist, der trägt eine menge Verantwortung für sich, sein Unternehmen, die Ware und dem Fahrzeug. Eine Berufshaftpflicht für PKW, LKW oder Omnibus entbinden die Fahrer von den finanziellen Schäden (Vermögensschaden). In einigen Fällen haben die Transportunternehmen, Fuhrunternehmen, Subunternehmen oder andere Arbeitgeber eine Betriebshaftpflichtversicherung. Selbst Rechtspfleger und Gerichtsvollzieher sollten sich entsprechend ihres beruflichen Risikos absichern.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Geltungsbereiche für Kraftfahrzeugführer

Berufshaftpflichtversicherung für Kraftfahrer

Das Führen von Kraftfahrzeugen ist schwer, die Haftung liegt ohne eine Haftpflichtversicherung ganz beim Fahrzeugführer. Mit einer Haftpflichtversicherung werden Schadensersatzforderungen gedeckt. Versichert ist die gesamte berufliche Tätigkeit. Im rechtlichen Geltungsbereich abgesichert werden sollten:

  • In Deutschland gilt die StVG, die StVO, die StVZO und die FeV
  • In Österreich sind es das KFG, das FSG und die StVO.

In der Schweiz gelten andere Bezeichnungen wie Autolenker oder Automobilist. Die berufliche Haftpflichtversicherung deckt einen Schaden in arrangierte Höhe.

Jetzt Vergleich anfordern >

Private Haftpflichtversicherung mit Berufshaftpflichtversicherung

Kraftfahrer im Straßenverkehr gehen immense Risiken ein. Es bieten etliche Versicherungsgesellschaften auch eine Kombination aus einer privaten Haftpflicht und einer Berufshaftpflichtversicherung an. Somit erhalten LKW- und PKW-Fahrer einer doppelte Absicherung. Darüber hinaus bietet sich der Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung an. Die AXA Versicherung aus Köln bietet eine Absicherung in allen Fällen an. Weitere Infos zum Kölner Haftpflichtversicherer auch auf diesem Beitrag zu finden.

Welcher Tätigkeitsbereich abgedeckt sein sollte und Schadenbeispiel

Der Betriebshaftpflichtvergleich illustriert wie wichtig eine Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung für Berufsfahrer ist. Mitversichert werden können folgende Tätigkeitsbereiche:

  • Kradmelder (Militärwesen)
  • Fernfahrer (Güterverkehr im Straßenverkehr)
  • Berufskraftfahrer
  • Fahrzeugführer

Ein häufig eingetretener Schadensfall ist ein Unfall auf der Straße. Das gilt für die Landstraße, Bundesstraße und Autobahn gleichermaßen. Für Beamte ist eine Amtshaftpflicht AMTSHP eine sinnvoll Diensthaftpflichtversicherung.

Weltweite Deckungssumme vereinbaren

Eine betriebliche Haftpflicht sollte für Vermögensschäden oder Sachschäden weltweit aufkommen. Wer in seltenen Fällen auch außerhalb der Europäischen Union EU fahren sollte, der sollte mit der gleichen Deckung abgesichert werden wie in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Sinnvoll kann auch eine betriebliche Rechtsschutz, eine private Krankenversicherung oder eine zusätzliche Unfallversicherung im Straßenverkehr sein. Mehr zur Berufshaftpflicht finden Sie auch unter https://www.haftpflichtversicherung-testberichte.de/berufshaftpflichtversicherung/.

Jetzt Vergleich anfordern >

Kontakt Europäischer Berufs-Kraftfahrerverband e.V.
Werner Trampe
Dehmer Str. 151
32549 Bad Oeynhausen

Kontakt Bund Deutscher Berufs-Kraftfahrer e.V.

Gumbertstr. 184
40229 Düsseldorf

Begriffserklärung: