Berufshaftpflicht Webdesigner Versicherung

Wir leben heute in der Zeit der Nanotechnologien und Computer. Das Internet hat einen immer größeren Einfluss auf die Menschen. Daher entwickeln sich auch neue Berufszweige. Der Webdesigner ist einer davon. Da er eine Dienstleistung für andere zur Verfügung stellt, ist er auch im vollem Umfang dafür haftbar. Aus diesem Grund ist es sehr nützlich, über eine Berufshaftpflichtversicherung oder oder eine Media-Haftpflicht nachzudenken. Denn schnell kann es bei diesen Beruf zu Vermögensschäden kommen. 

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Berufshaftpflicht Webdesigner : Exali und KuV24

Berufshaftpflicht Webdesigner Versicherung

Besonders die Exali hat sich auf die Versicherung von Internetberufen spezialisiert. Denn gerade im Netz können schnell und unbewusst Urheberrechtsverletzungen entstehen. Aber auch finanzielle Schäden in ungeahnten Ausmaß entstehen innerhalb von Sekunden. Ist der Antragsteller bei dem bekannten Anbieter versichert, übernimmt sie die Regulierung der Forderungen. Unberechtigte Ansprüche , auch beim Vermögensschaden, werden zur Not gerichtlich abgewehrt. Das gilt auch für die separate Vermögensschadenhaftpflicht.

Mehr zum Thema Berufshaftpflicht und Betriebshaftpflicht im Vergleich hier. 

Jetzt Vergleich anfordern >

Risiken richtig abwägen

Die Risiken für den Versicherer sind nicht unerheblich. Denn durch die Eingabe von falschen Codes kann es passieren, dass eine Seite abstürzt. Doch es sind auch weitere Schadensfälle denkbar. Hält sich der Designer nicht an die Zeit- oder Budgetvorgaben, muss er mit einem Anspruch des Auftraggebers rechnen. Durch Hackerangriffe ist es möglich, dass ein Datenverlust zu beklagen ist. Auch hier kann die Versicherungspolice weiterhelfen. Doch damit der Versicherungsschutz auch greift, muss nachgewiesen werden, dass die Seiten maximal abgesichert wurden.

Grafiker sind ein beliebter Beruf

Webgrafiker und Designer sind unerlässlich um das Marketing der eigenen Internetseite zu steigern. Durch deren Kenntnisse sind die Dienstleistungen sehr teuer. Ein Stundenlohn von 50 bis 70 Euro sind dabei keine Seltenheit mehr. Der Auftraggeber geht in diesen Fall ein enormes finanzielles Risiko ein. Um spätere Unklarheiten aus dem Wege zu gehen ist es von Nutzen, ein informatives Vor- oder Beratungsgespräch zu führen. Durch regelmäßige Zwischenstände, wird der Auftraggeber über den Fortschritt der Arbeit informiert.

Jetzt Vergleich anfordern >
Berufshaftpflicht Webdesigner Versicherung – Absicherung der Mitarbeiter

Viele Betreiber einer Firma beachten nicht, dass sie auch für die Arbeitsleistung der Mitarbeiter in vollem Umfang haften müssen. In vielen Fällen wird dann das Firmen- und Privatvermögen aufgebraucht, um die Schadensforderungen zu begleichen. Um diese zu schützen, muss eine Berufshaftpflicht- oder Betriebshaftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Mitarbeiter können ohne Aufpreis mitversichert werden.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier. 

Verschwiegenheitserklärung ist wichtig

Damit überhaupt ein Auftrag übernommen werden kann, sollte von beiden Seiten eine Verschwiegenheitserklärung unterzeichnet werden. Beide Vertragsparteien sichern sich dort zu, dass alle erworbene Kenntnisse nicht an Dritte weitergegeben werden. Bricht der Beauftragte diese Erklärung, kann es schnell zu einem Gerichtsverfahren kommen. Die Berufshaftpflicht kann unter gewissen Bedingungen hier eine Haftung übernehmen.

Wie eine Rechtsschutz

Alle Forderungen an die Berufshaftpflicht wird vom Anbieter genau überprüft. Erst wird untersucht, ob der Anspruch überhaupt versichert ist. Nach einer positiven Bestätigung, wird in der Regel eine Entschädigungszahlung vorgenommen. Ist der Anspruch Dritter nicht berechtigt, wehrt der Versicherer diese auch gerichtlich ab. Damit hat die Police eine passive Funktionsweise, wie eine Rechtsschutzversicherung.

Nicht nur Hiscox gute Policen an

Nicht ausschließlich die Hiscox bietet eine gute Berufshaftpflichtversicherung für unterschiedliche Berufe an. Auch die Exali und andere können im Leistungsniveau im Bereich der Betriebshaftpflicht und Rechtsschutzversicherung ohne Probleme mithalten. Unter die Kategorie des Beraters zählen Marketingfirmen, Architekten, Buchhalter und Steuerberater. Aber auch Anwälte werden dort eingegliedert. Mit einer falschen Beratung entstehen Nachteile, welche mit dem Vermögen des Berater ausgeglichen werden müssen. Mit der Haftpflichtversicherung erhält der Versicherungsnehmer eine Absicherung, welche die eigenen Mittel schont. Das gilt auch für Designer von Internetseiten.

Berufshaftpflicht für den Webdesigner und die Versicherung

Die Berufshaftpflicht Webdesigner Versicherung  und Grafiker gestalten unter anderem auch Internetseiten, um das Marketing des Auftraggebers zu verbessern. Oft sind diese Berufsgruppen als Freiberufler tätig. Es ist in vielen Fällen nötig sich mit einer Berufshaftpflichtversicherung abzusichern. Die Berufshaftpflicht oder auch Media-Haftpflicht übernimmt berechtigte Forderungen und reguliert diese entsprechend. Häufig werden diese Versicherungstypen mit einer IT-Haftpflichtversicherung kombiniert. Der Versicherungsschutz kann so deutlich erhöht werden.

Jetzt Vergleich anfordern >
Wir helfen Ihnen aus der Vielzahl an Anbietern, den passenden Tarif zu finden. Im Test erfahren Sie, welche Anbieter im Preis-Leistungs-Vergleich den Testsieg erreicht haben. Darüber hinaus informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Haftpflichtversicherung Test.

Die Kommentare wurden geschlossen.