Berufshaftpflichtversicherung Ärzte Test

Deutsche Ärzte und Zahnärzte benötigen eine Berufshaftpflichtversicherung, um eine Zulassung zu erhalten und gegen Kunstfehler versichert zu sein. Die Ärztekammer kann sonst einem Arzt oder Zahnarzt ohne Berufshaftpflicht die Zulassung entziehen. Bei der Berufshaftpflicht sollte eine Mindestversicherungssumme vereinbart werden, ein Schutz sollte auch im Ausland bestehen. Im Schadensfall ist eine Summe von mindestens 3,0 Millionen Euro zu empfehlen. Der Test zeigt jedoch, dass es für Mediziner immer schwerer wird eine Versicherung gegen Vermögensschäden zu finden. Der Vergleich bleibt jedoch Grundvoraussetzung.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Berufshaftpflicht Ärzte Test

Berufshaftpflichtversicherung Ärzte Test

Mediziner müssen im Falle von Schadensersatzzahlungen abgesichert sein. Ansonsten ist die gesamte berufliche Existenz gefährdet. Laut einem Berufshaftpflicht Vergleich gilt es einige Anforderungen zu erfüllen:

  • Versicherungssumme sollte mindestens bei 3 Mio. Euro liegen
  • Schutz sollte sich auch im Ausland erstrecken
  • Versicherungsschutz bereits als Student/Famulant
  • Angestellter Arzt oder Zahnarzt sollte mitversichert werden
  • Nachhaltungsversicherung inklusive Strafrechtsschutz mit Versicherer vereinbaren

Hier geht es zur Übersicht der aktuellen Testsieger aus dem Vergleich der Jahre 2016/2017.

Jetzt vergleichen

Arzt und Zahnarzt im Vergleich

Im Schadensfall gilt es unterschiedliche Leistungen für Zahnarzt und Arzt zu vereinbaren. So ist zum Beispiel für einen Allgemeinmediziner auch die sogenannte „Unterhaltsklausel“ eine sehr wichtige Erweiterung, für den Zahnmediziner jedoch nicht. Mit dieser Klausel ist der Mediziner auch dann versichert, wenn der Patient ungewollt schwanger geworden sein sollte. Für beide Berufsgruppen ist es jedoch wichtig, dass sämtliche Mitarbeiter der Praxis mitversichert werden. Das gilt ebenfalls für den Famulant/Student in der Vorklinik.

Test: Nur wenige Versicherer auf dem Markt

Im Vergleich zu anderen Berufen stehen Ärzten nur sehr wenige Anbieter zur Verfügung. Der Test zeigt zudem, dass die Kosten zum Teil sehr hoch sind. Im Jahr zahlen einige Mediziner sehr hohe Beiträge. Das Problem ist, dass vor allem Personenschäden bei über 5 Millionen Euro liegen können. Das Risiko gilt es mit einem entsprechenden Beitrag abzusichern. Im Test gute Anbieter für Ärzte und Apotheker sind unter anderem:

Um die Praxis abzusichern, gilt es eine zusätzliche Betriebshaftpflicht abzuschließen.

Nachhaftung für Arzt und Zahnarzt

Ein niedergelassener Arzt sollte immer auch eine Nachhaftung als Klausel vereinbaren. So wird sichergestellt, dass der Anbieter auch 5 Jahre nach dem Schadensfall eine Haftung übernimmt. Auch ein zusätzlicher Strafrechtsschutz im Rahmen der Berufshaftpflichtversicherung ist ein entscheidender Bestandteil wie der aktuelle Test zeigt. So erhält ein Arzt im Ruhestand eine Übernahme der entstandenen Kosten für Kunstfehler erstattet. Das gleiche Prinzip gilt  ebenso in der Berufshaftpflichtversicherung für Architekten.

Die Leistungen der Deutschen Ärzteversicherung

Die Deutsche Ärzteversicherung hat sich auf die Absicherung für alle Mediziner spezialisiert. Der Versicherungsschutz kann gleichermaßen dann abgeschlossen werden, wenn bereits Vorschäden gemeldet worden sind. Es erhalten folgende Personengruppen:

  • Studenten in Vorklinik/im klinischen Semester /im praktischen Jahr
  • Honorarärzte, Assistenzärzte, Notarzt, Praktikanten, Famulatur im Ausland

Als Tarif für Ärzte steht die Berufshaftpflicht ArztMedProtect im Angebot. Für einen Zahnarzt gibt es das Produkt unter der Bezeichnung DentProtect. Auch eine Private Krankenversicherung Test 2017 steht im Angebot der Deutschen Ärzteversicherung. Auch eine Altersvorsorge und eine Vorsorge gegen das Risiko der Berufsunfähigkeit kann abgeschlossen werden.

Anbieter eine Berufshaftpflicht im Überblick

Worauf zu achten ist bei der Berufshaftpflichtversicherung

Die Deutsche Ärzteversicherung bietet eine Haftpflichtversicherung, die einen Schutz auch für „Angehörige von 15 Landesärztekammern“ zu bieten hat. Eine Aufnahme in die Berufshaftpflicht Ärzte ist auch dann möglich, wenn der Versicherungsschutz bereits beansprucht worden ist. Im Übrigen erzielt der Versicherer im Test sehr gute Noten. Verzicht auch auf das gesetzlich verbriefte Sonderkündigungsrecht und hohe Deckungssumme. Weitere Vorteile sind:

  • Rabatt für Angehörige der Ärztekammer und bei Gemeinschaftspraxis
  • Rechtsschutz kann als Teil festgelegt werden
  • Arzthaftpflicht bietet Leistungen auch im Ausland
  • Betriebliche Absicherung für Angestellte Mediziner
  • Auch keine Kündigung nach Arzthaftung
Jetzt vergleichen

Was es bei Behandlungen im Ausland zu beachten gilt

Wer in anderen Ländern Patienten behandeln oder operieren sollte, dem steht frei die Versicherungsbedingungen seines Anbieters genau überprüfen. Denn eine Berufshaftpflichtversicherer haften bei Behandlungen im Ausland nicht oder verlangen zum Teil überhöhe Selbstbehalte vom Versicherungsnehmer. Darauf sollte ein Facharzt unbedingt achten. Die im Vergleich aufgeführten guten Anbieter übernehmen gleichfalls in diesen Sonderfällen volle Haftung, ohne eine Selbstbeteiligung zu verlangen.

Fazit – Berufshaftpflichtversicherung Ärzte Test

Ohne eine Berufshaftpflichtversicherung gefährden Ärzte und Zahnärzte ihre berufliche Existenz. Um das zu vermeiden gilt es einen Vergleich der Berufshaftpflichtversicherungen anzustellen, um an das beste Angebot zu gelangen. Auch hier haben Sie die Möglichkeit eine Berufshaftpflicht Ärzte zu vergleichen. Dabei werden die im Test besten Anbieter im Vergleich gegenübergestellt.

Warum eine Berufshaftpflichtversicherung so wichtig ist

Ärzte handeln mit einem hohen Risiko an Fehlschlägen, die ihnen beim Umgang mit dem Patienten passieren können. Das Risiko einer Fehlberatung ist, dank des stressigen Berufsalltages, relativ hoch. Denn die Verhältnisse, in denen jeder Arzt seine Patienten mit Namen und kompletter Krankengeschichte aus dem FF kannte, gibt es heutzutage nicht mehr. Wie schnell unterlaufen einem Arzt Fehler, weil er zu viel Stress hat? Kommt es dabei zu einem erheblichen Gesundheitsproblem beim Patienten, hat dieser das Recht, den Arzt dafür zur Rechenschaft zu ziehen.
Weitere Gute Anbieter einer Betriebshaftpflicht sind:

Was kommt auf den Arzt dann zu?

Der Arzt muss sich womöglich einer Gerichtsverhandlung stellen, da der Patient ihn angezeigt hat. Des Weiteren kommen Schadenersatzklagen und Schmerzensgeldforderungen auf ihn zu. Leidet der Patient unter vehementen Schmerzen, kann er ebenso eine Unterstützung fordern, die für eine Heilbehandlung eingesetzt wird. Ist letzteres der Fall, muss der Arzt zahlen, bis der Patient entweder wieder gesundet ist, oder möglicherweise stirbt. All diese Dinge können für den Arzt ohne Versicherung einen sicheren Ruin bedeuten. Daher ist der Abschluss sehr sinnvoll.

Vergleich der Haftpflicht-Versicherung anderer Berufe

Auch angestellte Apotheker und Architekten benötigen eine Absicherung gegen Risiken und Schäden, um im Dienst versichert sein zu können (das gilt auch im Bereich private Krankenversicherung). In einigen Fällen benötigen bereits Studenten eine Absicherung. Was der Marburger Bund, die Allianz Kranken- und betriebliche Versicherung sowie die HDI-Gerling noch zu bieten haben:

  • Medizinsiche Beratung im Ernstfall und Haftung bei Personenschäden von über 3 Mio. Euro
  • Neben der Deckung von Schäden immer auch eine Vorsorge in Form eine Rente bzw. Altersvorsorge oder auch weitere Deckungen in Form einer Rechtsschutz

Machen Sie auch hier den Vergleich, wenn Sie mögen.

Versicherungssumme richtig kalkulieren

Die Risiken für Heilberufe beginnen bereits in der Ausbildung als Student, der Marburger Bund und die Allianz Versicherung bieten eine Absicherung unter anderem für:

  • Honorarärzte
  • Deckungssumme für Zahnärzte
  • private Absicherung für Chirurgen
  • Allgemeinmediziner
  • Schäden für Apotheker
  • Haftung für Notarzt
  • Zahnmediziner
  • Unternehmen und Studenten
  • Gynäkologen
  • Als Kinderarzt abgesichert
Jetzt vergleichen

Nicht nur eine Berufs- sondern auch eine Betriebshaftpflicht, eine Vorsorge im Bereich private Krankenversicherung, eine betriebliche Rechtsschutz sowie eine private Altersvorsorge für den Ruhestand stehen neben der Arzthaftpflicht im Sortiment der Anbieter. Weitere Details zum Thema Kündigung, Rente, Berufshaftpflichtversicherung Ärzte Vergleich und Beratung vollkommen unabhängig hier.

Betriebs- und Berufshaftpflicht nicht verwechseln

Es gibt viele Versicherungsanbieter, die eine Berufs- mit einer Betriebshaftpflichtversicherung gleichsetzen. Aber es handelt sich hierbei nicht um dasselbe, nur etwas ähnliches. Eine Betriebshaftpflichtversicherung ist interessant für einen Unternehmer, der befürchtet, dass durch seine Arbeit etwas kaputt geht oder jemand Schaden erleidet. Bei einer Berufshaftpflichtversicherung dagegen handelt es sich hauptsächlich um Dinge, die man nicht perfekt vorausbestimmen kann. Kommt es bei einer OP zu Komplikationen, ist dies beispielsweise unkalkulierbar.

Hilfreich für alle Ärzte, Heilberufe und Heilnebenberufe

Selbst diejenigen, die sich nicht sofort mit einem Arzt identifizieren würden, können eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen. Dazu gehören alle Berufe, die auch nur irgendetwas mit dem Arzt zu tun haben. Insbesondere Apotheker haben durch die Versicherung Vorteile, denn auch sie sind dem gewissen Risiko einer Fehlberatung ausgesetzt. Stellt man sich vor, wie viele Menschen täglich in die Apotheke kommen und ohne Rezept Medikamente kaufen und eine Beratung wünschen, kann man daraus schließen, dass hierbei auch Fehler passieren können.

Thema Heilpraktiker

Heilpraktiker handeln oftmals ohne Zertifikat, haben lediglich Kurse belegt und keine medizinische Ausbildung. Unabhängig davon, ob sie guten oder schlechten Rat erteilen, können auch sie in die Situation kommen, zur Verantwortung gezogen zu werden. Daher eignet sich auch für sie eine Berufshaftpflichtversicherung. Gerade im Bereich der Homöopathie, in der nicht alles sofort erfolgreich anschlägt, können Patienten auf die Idee kommen, die Heilbehandlung habe bei ihnen Schäden verursacht.

Was geschieht, wenn Fälle nicht ganz schlüssig sind

Manchmal kommt es dazu, dass ein Patient einen Arzt verklagt, es jedoch nicht ganz schlüssig ist, ob die Schmerzen von der Behandlung des Arztes herrühren. Daher übernimmt die Versicherung im Klagefall die Prüfung, um herauszufinden, ob die Schmerzen oder Schäden des Patienten wirklich den Eingriff des Arztes als Ursache haben. Hat der Arzt in diesem Fall keine Versicherung, muss er sich eine teure Rechtsberatung beschaffen, während dieses Vorgehen innerhalb der Berufshaftpflichtversicherung bereits enthalten ist.

Vertragsbestimmungen bezüglich des Restrisikos

Nach jeder OP und jedem Eingriff kann es zu eventuellen Problemen kommen. Derartige Restrisiken müssen Ärzte im Voraus mit dem Patienten besprechen. Die meisten verfassen hierzu einen schriftlichen Beleg, auf dem sich der Arzt absichert, für Restrisiken keine Verantwortung zu übernehmen. Versicherungen bieten für diese Fälle im Rahmen der Berufshaftpflichtversicherung eine Absicherung an. Allerdings muss man hierzu die Vertragsunterlagen genau überprüfen, denn nicht alle Anbieter haben diese Leistung als Standard.

Wenn die Vertretung den Schaden verursacht

Es gibt Ärzte, die für Urlaubszeiten einen anderen Arzt einsetzen. Erleidet bei der Behandlung der Vertretung der Patient einen Schaden, kommt hierfür nicht der ursprüngliche Arzt auf. Der Patient kann im Schadensfall die Vertretung zur Verantwortung ziehen. Der eigentliche Arzt hat die Vertretung zwar in der eigenen Praxis dazu aufgefordert, seinen Dienstleistung anzubieten, übernimmt dafür jedoch keine Verantwortung. Rutscht der Patient in dieser Zeit auf dem Boden der Praxis aus, muss wiederum der Eigentümer der Praxis sich verantworten.

Thema Schönheits-Chirurgen

Es gibt Versicherungsanbieter, die Schönheits-Chirurgen nicht in der Versicherung aufnehmen. Dies stellt allerdings eher eine Ausnahme dar, doch wehren sich manche Versicherungen nach wie vor, diese Berufsgruppen aufzunehmen, obwohl es sich um ebensolch einen Arzt handelt, wie den Kinderarzt, Zahnarzt oder Gynäkologen. Leider kommt es bei diesen Arbeiten vermehrt zur Kundenunzufriedenheit. Dementsprechend setzen sich die Ärzte einem noch höheren Risiko aus, für ihre Fehler zur Verantwortung gezogen zu werden.

Zusätzliche Berufsunfähigkeitsversicherung auch für 2016

Die Ärzte sind in ihrem Beruf nicht nur einem hohen Risiko ausgesetzt, eventuelle Fehldiagnosen zu stellen. Sie sind auch relativ rasch berufsunfähig, da der bei der Arbeit entstehende Stress für viele nach ein paar Jahren zu hoch ist. Burnout ist ein Thema, ebenso wie psychische Krankheiten. Daher ist die Berufsunfähigkeitsversicherung eine weitere Versicherung, die man Ärzten ans Herz legen sollte. Sie sichert den Arzt ab, sofern dieser seinen Beruf nicht mehr ausüben kann und zahlt schließlich eine zusätzliche Rente.

Warum eine zusätzliche Berufsunfähigkeitsversicherung

Ärzte sind grundsätzlich mit dem Erhalt ihrer Lizenz bei der Vorsorgekammer für Ärzte gegen Berufsunfähigkeit versichert. Allerdings muss hierzu eine 100%ige Berufsunfähigkeit vorliegen. Bei vielen Versicherungen greift dagegen die Regelung schon ab 50 Prozent. Wichtig ist, die Bestimmungen und Leistungen innerhalb der Versicherungspapiere zu beachten. Diese können nämlich ebenfalls Regelungen enthalten, die dem Arzt den späteren Erhalt der Berufsunfähigkeitsrente erschweren. Das Thema Berufshaftpflichtversicherung Ärzte wird auch im direkten Zusammenhang mit einer BU angeboten.

Klauseln beachten

Viele der Berufsunfähigkeitsversicherungen enthalten viele Klauseln, die man beachten sollte. Wichtig erscheint hierbei in erster Linie kommt hier beispielsweise die Infektionsklausel zum Einsatz. Sie beschreibt, dass sofern ein Arzt, der sich mit HIV oder anderen Krankheiten angesteckt hat, seine Lizenz meist verliert. Die Versicherung sollte die Klausel enthalten, damit der Versicherte trotz Infektion einen Anspruch auf die Berufsunfähigkeitszahlung hat. Der „Abstrakten Verweisung“ dagegen sollte man besondere Aufmerksamkeit schenken.

Berufshaftpflichtversicherung für Ärzte laut Test 2017 Pflicht

Der Berufshaftpflichtversicherung Ärzte Test beweist, dass nicht alle Versicherungen das Berufsbild aufgrund der hohen Risiken unterstützen. Des Weiteren nehmen sie nicht jeden Arzt in die Versicherung auf. Eine Arzthaftpflichtversicherung ist ebenso wichtig, wie die Berufsunfähigkeitsversicherung. Die Berufshaftpflicht sollte man allerdings nicht mit einer Betriebshaftpflichtversicherung verwechseln, auch wenn viele Versicherungen beide als gleichwertig bezeichnen können. Ein Vergleich im Vorfeld lohnt sich immer, um die richtige Versicherung zu finden.

Jetzt vergleichen