Berufshaftpflichtversicherung Betriebshaftpflichtversicherung Unterschied

Immer wieder stellt sich die Frage, worin der Unterschied zwischen einer Betriebshaftpflichtversicherung und einer Berufshaftpflichtversicherung liegt. Tatsächlich fällt die Antwort sogar Experten schwer, da vor allem die Leistungen und die Funktionen einer Haftpflicht sehr ähnlich ausfallen. Dennoch lassen sich einige Abgrenzungen zwischen den beiden Arten finden. Denn bei einer Betriebshaftpflicht richtet sich der Haftschutz in erster Linie an Unternehmen und deren Mitarbeiter, eine Berufshaftpflicht stellt hingegen bestimmte Berufsgruppen vor Ansprüchen Dritter frei.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dabei stehen auch die aktuellen Testsieger zur Auswahl.

Berufshaftpflichtversicherung Betriebshaftpflichtversicherung Unterschied

Berufshaftpflichtversicherung Betriebshaftpflichtversicherung Unterschied

Berufshaftpflichtversicherung Betriebshaftpflichtversicherung Unterschied

Im Unterschied zur betrieblichen Haftpflichtversicherung wird eine Berufshaftpflicht für einige Berufsgruppen sogar gesetzlich vorgeschrieben. Dies gilt für Berufe, die ein sehr hohes finanzielles Risiko zu tragen haben, wenn sie einen Fehler verursacht haben sollten. Betroffen sind vor allem Ärzte, Ingenieure, Rechtsanwälte oder auch Steuerberater und Architekten. Denn bei fehlerhafter Beratung, Behandlung oder Planung können Schadenersatzleistungen in Millionenhöhe entstehen. Damit die Berufsgruppen das finanzielle Risiko nicht selbst tragen müssen, verpflichtet der Gesetzgeber zum Abschluss einer Haftpflichtversicherung. Weitere Antworten und häufig gestellte Fragen zum Thema bieten wir Ihnen auch hier. Wie die Betriebshaftpflichtversicherug steuerlich abgesetzt werden kann, erfahren Sie hier.

Jetzt Vergleich anfordern >

Die besten BU-Versicherungen laut DISQ

DISQ testet die besten Berufsunfähigkeitsversicherungen und hat folgende Testsieger ermittelt:

  • 1 Community Life 98,9 sehr gut
  • 2 Canada Life 95,4 sehr gut
  • 3 Nürnberger 86,0 sehr gut
  • 4 Arag 85,5 sehr gut
  • 5 Nürnberger Beamten 85,4 sehr gut
  • 6 Württembergische 84,8 sehr gut
  • 7 Europa 84,6 sehr gut
  • 8 Basler 84,0 sehr gut
  • 9 Die Bayerische 83,6 sehr gut
  • 10 Dialog 83,4 sehr gut
  • 11 Stuttgarter 83,2 sehr gut
  • 12 Hannoversche 83,1 sehr gut
  • 13 Gothaer 82,8 sehr gut
  • 14 Ergo 82,5 sehr gut
  • 15 Universa 82,4 sehr gut

Unterschiede in der Pflicht und Deckungssumme für die Versicherten

Nicht alle Berufe und Freiberufler benötigen eine eine Betriebshaftpflicht, abgedeckt werden sollten die Versicherten gegen Schäden, die entstehen könnten, dennoch. Eine Haftpflichtversicherung deckt auch die Risiken für die Mitarbeiter, eine Absicherung in Höhe der vereinbarten Summer erfolgt auch im privaten Bereich. Die Versicherung übernimmt meist auch den Vermögensschaden.

Wo es Parallelen und keine Unterscheidungen gibt

Bei all den genannten Unterschieden gibt es auch Gleichnisse zwischen den beiden Versicherungsarten:

  • Beide Absicherungen bieten einen passiven Rechtsschutz
  • Möglichkeit der Selbstbeteiligung, um Beitragskosten zu senken
  • Beruflicher / gewerblicher Versicherungsschutz
  • Individuelle Leistungsvereinbarung
  • Nachhaftung für bestimmte Berufsgruppen
  • Persönliche Deckungsvereinbarung

Was der Versicherungsschutz enthalten muss

Es gelten gesetzlich vorgeschriebene Deckungssummen für die Versicherer und die Versicherten vertraglich festzulegen. So gilt eine Versicherungssumme von mindestens 250.000 Euro pro Versicherungsfall. Im Kalenderjahr müssen indes selbst verursachte Schäden in Höhe von 1 Mio. Euro abgedeckt werden. Für Unternehmen gelten im Rahmen einer Betriebshaftpflichtversicherung hingegen andere Vorschriften, wenn ein Schaden entstanden sein sollte. So sieht der Versicherungsschutz für einen selbst verursachten Schaden Deckungssummen von mindestens 2 Millionen Euro für Personenschäden vor, bei Vermögensschäden liegt die Haftung bei mindestens 100.000 Euro, bei Sachschäden haftet der Versicherer zum Beispiel mit einer Deckungssumme von 1 Million Euro. So sieht die Regierung vor allem bei Personen- und Sachschäden eine hohe Deckung für die Versicherten vor.

Die Betriebshaftpflicht für Arbeitnehmer – mehr Infos hier.

Weitere Einschlüsse

Sowohl die Betriebs- als auch die Berufshaftpflicht bieten einen Schutz, wenn Kunden nicht berechtigte Forderungen gegen den Freiberufler, das Unternehmen oder auch gegen die in der Firma tätigen Mitarbeiter haben sollten. Somit handelt es sich bei einer Haftpflicht immer auch um eine Art indirekte Rechtsschutzversicherung, die nicht nur bei einem eigenständig verursachten Schaden Leistungen erbringt, sie deckt auch die Aufwendungen für Prozess- und Gerichtskosten ab. Lassen Sie sich auch hier von unserem Haftpflichtexperten über den Abschluss einer Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung beraten. Auch kann eine Vermögensschadenhaftpflicht von großen Nutzen sein.

Für Rechtsanwälte ist eine Berufshaftpflicht Pflicht. Erfahren Sie mehr dazu auf diesem Beitrag.

Versicherer mit WFS Siegel

  • Arag Krankenversicherungs-AG
    Astra S.A. Versicherungen
    Baden-Badener Versicherung AG
    Barmenia Krankenversicherung a.G.
    Bayerische Beamten Versicherung AG
    Cardea.life / PrismaLife AG
    Central Krankenversicherung AG
    ConceptIF AG
    CSS Versicherung AG
    DFV Deutsche Familienversicherung AG
    Die Bayerische – Bayerische Beamten Versicherung AG
    Domcura AG
    Envivas-Krankenversicherung AG
    Gothaer Allgemeine Versicherung AG
    GVO Gegenseitigkeit Vers. Oldenburg VVaG
    Haftpflichtkasse Darmstadt – Haftpflichtversicherung des Deutschen Hotel- und Gaststättengewerbes – VvaG
    Häger Versicherungsverein a.G.
    HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG
    Inter Allgemeine Versicherung AG
    Inter Krankenversicherung aG
    Interlloyd Versicherungs-AG
    InterRisk Versicherungs-AG
    Jagdhaftpflicht24.com – EGGERS Versicherungsmakler
    Janitos Versicherung AG
    Konzept & Marketing GmbH
    Landschaftliche Brandkasse Hannover
    maxpool Servicegesellschaft für Finanzdienstleister mbH
    Münchener Verein Krankenversicherung a.G.
    NV-Versicherungen VVaG
    S.L.P. Vertriebsservice AG
    Süddeutsche Krankenversicherung a.G.
    Swiss Life Partner (SLP)
    VHV Allgemeine Versicherung AG
    VPV Lebensversicherungs-AG
    Zeus Vermittlungsgesellschaft mbH

Berufshaftpflichtversicherung Betriebshaftpflichtversicherung Unterschied

Vieles ist gleich, einige Unterschiede gibt es dennoch. Denn im Schadensfall bieten beide Varianten eine Absicherung auch in Form einer Rechtsschutzversicherung. Der Gesetzgeber schreibt indes vor, welche Deckungssummen es vertraglich festzulegen gilt und wie oft der Versicherungsschutz im Jahr mindestens greifen muss.

Jetzt Vergleich anfordern >