Berufshaftpflichtversicherung Notarzt

Sie sind dazu in der Lage, unser Leben in größter Not zu retten und einen kühlen Kopf zu bewahren: Notärzte! Die Berufshaftpflicht ist für sie sehr wichtig, da auch ihnen Fehler unterlaufen können. Hierfür können Notärzte eine Berufsversicherung (Arzthaftpflicht) abschließen. Sie schützt ihn vor Personen- und Sachschäden und daraus entstehenden Vermögensschäden. Für niedergelassene Ärzte, Zahnärzte und Praxisvertretungen ist eine solche Versicherung unabdingbar, da sie Police ihre Lizenz nicht erhalten.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Berufshaftpflichtversicherung Notarzt

Berufshaftpflichtversicherung Notarzt

Berufshaftpflichtversicherung Notarzt

Für Ärzte ist der Abschluss einer Berufshaftpflicht eine Pflicht, der sie bereits während des Studiums nachgehen müssen. Ärzte stehen immer unter einem großen Druck, Notärzte dagegen unter noch mehr, da innerhalb von Sekunden eine Entscheidung von ihnen getroffen werden muss. Dabei unterlaufen auch ohne Weiteres Fehler, denn auch Ärzte sind nur Menschen, die je nach Tagesform einschneidende Entscheidungen treffen, welche die Gesundheit eines Menschen erheblich beeinflussen können.

Mehr zum Thema Berufshaftpflicht, alle Testergebnisse, Anbieter und viele weitere interessante News finden Sie auf diesen Seiten. 

Jetzt Vergleich anfordern >

Wichtig – Die Deckungssumme

Die Deckungssumme variiert bei der Berufshaftpflicht je nach Berufsgruppe. Die meisten Versicherungen sind so flexibel, dass sie ohne Probleme unterschiedliche Varianten für die Höhe der Deckungssumme zur Verfügung stellen. Bei Ärzten ist allerdings eine Mindestabdeckung von 2,5 Millionen Euro vorgeschrieben, dazu kommen noch einmal 1 Million Euro für Vermögensschäden. Wer sich noch im Studium befindet, schließt eine Berufshaftpflicht mit einer Deckungssumme von 5 Millionen Euro für Personen- und Sachschäden ab.

Nicht nur in Bayern Pflicht zum Abschluss

Ärzte in Bayern, müssen sich bei der Ärzteversorgungskammer anmelden und unterschiedliche Nachweise für dessen Arbeitsberechtigung vorweisen. Doch die Pflicht zum Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung ist nicht nur in München gültig, sondern in ganz Deutschland. Jeder Gründer einer eigenen Praxis muss eine Arzthaftpflichtversicherung und möglicherweise noch eine andere Ärzteversicherung nachweisen. Auch muss er bei der privaten Krankenkasse und der gesetzlichen Krankenversicherung entsprechende Schadensfälle melden. Besonders für Notärzte scheint diese Versicherung nützlich, da schnell Fehlentscheidungen getroffen werden können.

Welche Leistungen abgedeckt sind

Kommt es zu einem Personen- oder Sachschaden, übernimmt die Versicherung bei Schadensansprüchen die jeweiligen Kosten, bei denen der Notarzt andernfalls mit seinem Privatvermögen haften würde. Des Weiteren übernimmt die Versicherung sämtliche berechtigten Fälle, bei denen aus einem Personen- oder Sachschaden ein Vermögensschaden entstanden ist. Ist eine rechtliche Vertretung aufgrund von Schadenersatzforderungen notwendig, stellt die Versicherung alle nötigen Gelder zur Verfügung und prüft die rechtlichen Grundlagen für eine effiziente Vertretung.

Wenn Sie mögen, können Sie hier eine Berufshaftpflichtversicherung hier online abschließen.

Wie es im Ausland aussieht

Immer öfter reisen Notärzte auch ins Ausland, um dort zu helfen, wenn Not am Mann ist. Innerhalb der Berufshaftpflichtversicherung ist daher in der Regel ein vorgegebener Zeitraum enthalten, in dem sich der Versicherte auch im Ausland als Arzt betätigen darf. Für längerfristige Aufenthalte gibt es sinnvolle Zusatzoptionen oder -versicherungen, die den Notarzt auch im Ausland fachgerecht absichern und ihn bei Fehlern vor etwaigen Schadenersatzforderungen schützen.

Vor Kündigung kann man sich schützen

Viele Versicherungen nehmen nach einem Schadensfall ihr Recht in Anspruch, dem Versicherten zu kündigen. Es gibt jedoch einige Anbieter, die auf dieses Recht bereits beim Abschluss der Versicherung verzichten. Daher gilt es, genau zu prüfen, bevor man eine Versicherung abschließt, ob in dieser bereits solch ein Recht vorhanden ist, oder ob sich der Versicherer bewusst dagegen entscheidet. Vor allem: Sofern kein Versicherungsschutz mehr vorhanden ist, verliert der Arzt sehr schnell seine Lizenz und darf seinen Beruf nicht mehr ausüben.

Hier finden Sie den aktuellen Vergleich.

Kosten berechnen dank Online-Rechner

Online gibt es viele Möglichkeiten, um die richtige Versicherung zu finden. Um sich einen ersten Überblick zu verschaffen ist es daher empfehlenswert, auf die gängigen Online-Rechner zurückzugreifen, die sowohl von den Versicherungen selbst als auch von Testunternehmen angeboten werden. Focus Money bietet seinen Lesern einen Rechner, bei der Stiftung Warentest kann man regelmäßig entsprechende Tests zu diversen Versicherungen lesen. Dort erhält man daneben auch noch sinnvolle Tipps, die man bei der Wahl der richtigen Versicherung berücksichtigen kann. Heilberufe können mit einer Berufshaftpflicht versichert werden.

Jetzt Vergleich anfordern >

Berufshaftpflichtversicherung für den Notarzt

Die Berufshaftpflichtversicherung Notarzt ist eine unabdingbare Police für Ärzte, die unter einem starken Druck stehen. Der Notarzt ist ein solcher Arzt und sollte sich daher ebenfalls mit einer ausreichenden Berufshaftpflicht absichern. Neben Personen- und Sachschäden übernimmt diese Vermögensschäden und ist für die rechtliche Vertretung zu nutzen. Außerdem bieten spezielle Angebote eine angemessene Deckungssumme. Entsprechende Anbieter lassen sich leicht im Internet über Online-Rechner oder Testberichte finden.

Jetzt Vergleich anfordern >
Wir helfen Ihnen aus der Vielzahl an Anbietern, den passenden Tarif zu finden. Im Test erfahren Sie, welche Anbieter im Preis-Leistungs-Vergleich den Testsieg erreicht haben. Darüber hinaus informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Haftpflichtversicherung Test.