Berufshaftpflichtversicherung Steuerberater Test

Berufe,wie die des Steuerberaters,  erfordern eine Berufshaftpflichtversicherung, da das Risiko einer falschen Beratung für die Mandanten hohe finanzielle Folgen mit sich ziehen kann. Das Gesetz schreibt vor, dass die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung mit mindestens 250.000 Euro im Leistungsfall haften muss. Ohne eine Deckungszusage der Berufshaftpflicht kann ein Steuerberater seinen Beruf nicht ausüben. Folgend soll einmal genauer auf die Konditionen dieser so wichtigen Absicherung eingegangen werden.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Die Mindestversicherungssumme einer Berufshaftpflichtversicherung 2017

Berufshaftpflichtversicherung Steuerberater Test

Steuerberater üben aus Sicht der Gesetzgebung einen Beruf aus, der ein erhöhtes Risiko der Falschberatung mit sich zieht. Aus diesem Grund müssen betriebliche und berufliche Risiken unbedingt abgesichert werden. Im Rahmen einer Berufshaftpflicht werden folgende Absicherungen im Leistungsfall mindestens übernommen:

  • Vermögensschadenhaftpflicht haftet bei falscher Beratung der Mandanten
  • Deckungssumme muss laut § 51 DVStB mindestens 250.000 Euro betragen
  • Haftung auch bei Pflichtverletzungen wie einer Fristversäumnis
  • Steuerabwehrberatung als auch die Prüfung der Haftungsfrage
  • Deckung des Schadens bei berechtigten Ansprüchen (zwei pro Versicherungsjahr)
  • Abwehr unberechtigter Forderungen

Ohne einen beruflichen Versicherungsschutz erhalten Steuerberater keine Zulassung zur Ausübung ihrer Tätigkeit. Für 2016 / 2017 werden neue Testergebnisse von Stiftung Warentest erwartet.

Jetzt Vergleich anfordern >

Anbieter eine Berufshaftpflicht im Überblick

Syndikus-Steuerberatung

Im Zuge des neuen Steuerberatungsänderungsgesetzes gemäß 8. StBerÄndG erhalten sowohl Steuerberater als auch Bevollmächtigte im Sinne der Steuerberaterkammer eine neue Aussicht, wenn diese auf Grund der bisherigen Gesetzestexte keine Zulassung erhalten konnten. Die Zulassung ist laut § 58 Satz 2 Nr. 5a StBerG dann möglich, wenn sich der Berater in angestellter Position befindet und die Pflicht der Ausübung nicht gemindert wird. Nähere Informationen zu Syndikus-Steuerberater erhalten Sie auch hier.

„Verband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe“ und Partner

Die HDI-Gerling ist enger Partner vom Deutschen Steuerverband e.V. Die Pflicht zur Berufshaftpflichtversicherung wird in § 67 Satz 1 StBerG definiert. Selbstständige Berater und Wirtschaftsprüfer sind laut §42 Abs. 1 BOStB verpflichtet zum Abschluss einer Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung. Die HDI-Gerling Versicherung bietet seit Jahren als enger Kooperationspartner des Deutschen Steuerverbandes Sonderkonditionen, um die Zulassung erhalten zu können. Es erfolgt eine bedarfsgerechte Risikoanalyse der Berufsausübung und der Haftpflichtgefahren.

Kosten der Berufshaftpflicht für rechtsberatende Berufsgruppen

Ausgehend von einer Mindestversicherungssumme in Höhe von 250.000 Euro sollte ein Beitrag von rund 100 Euro eingeplant werden. Eine etwaige Selbstbeteiligung im Schadensfall sollte jedoch auf unter 1.000 Euro festgelegt werden. Üblicherweise entscheiden auch der Jahresumsatz und die gewählte Laufzeit über die Kosten einer Berufshaftpflichtversicherung. Sollten in der Vergangenheit bereits Schäden gemeldet worden sein, so erhöhen sich die Prämien ebenfalls.

Jetzt Vergleich anfordern >

Gewerbliche und private Absicherungen im Test

Neben einer beruflichen Haftpflicht im Bereich Berufshaftpflichtversicherung Architekten sollten Selbstständige als auch freiberufliche Buch- und Wirtschaftsprüfer ebenfalls eine betriebliche Haftpflichtversicherung, eine Unfallversicherung, eine Rechtsschutzversicherung und ggf. eine private Krankenversicherung als auch eine Altersvorsorge abgeschlossen haben. Denn auch in diesem Bereich sind die gesetzlichen Absicherungen nur sehr gering.

Versicherer im Test

Bei der Absicherung gegen die beruflichen Risiken können eine Reihen von Unternehmen gute Ergebnisse im Test erzielen. Immer oben mit dabei sind die HUK und die HUK-Coburg, die Debeka, die Generali, die Allianz, die R + V und eine Vielzahl anderer Versicherer. Auch hier können potentielle Kunden einen unabhängigen Versicherungsvergleich durchführen und ihre Tätigkeit finanziell abgesichert wissen. Zum aktuellen Test sowie Informationen zur Berufshaftpflichtversicherung Architekten gelangen Sie auch hier.

Im Angebot- HDI und Allianz zählen zu den besten Anbietern

Nur wenige Versicherer am Markt bieten allen Berufsgruppen auch eine Absicherung im beruflichen Leben an. Der bekannteste Anbieter, die Allianz Deutschland SE, hält jedoch für fast jede Berufsgruppe einen Versicherungsschutz bereit. Vor allem unter Medizinern ist der Versicherer aus München sehr bekannt. Im Test mit guten Noten abschneiden kann aber auch die HDI-Gerling. Die HDI-Gerling bietet zudem eine Betriebshaftpflichtversicherung und eine private Krankenversicherung an. Mitglieder erhalten folgenden Versicherungsschutz:

  • Versicherungssumme der Betriebshaftpflicht in voller Höhe bei einer falschen Beratung
  • Versicherung auch für Ärzte, Unternehmensberater und andere Berufe
  • Freiberufler bzw. Steuerberater erhalten Absicherung nicht nur bei Forderungen durch Mandanten, es wird auch die Tätigkeit der Mitarbeiter versichert (Schäden wie Vermögensschäden)

Keine gesetzliche Absicherung vorhanden

Sowohl im Bereich der Berufshaftpflichtversicherung als auch bei einer Betriebshaftpflicht erhalten Steuerberater keinen gesetzlichen Versicherungsschutz. Das Gesetz definiert klar, dass der Beruf ohne eine entsprechende Deckungszusage der Berufshaftpflicht nicht ausgeübt werden kann. Dabei müssen die Versicherungsnehmer eine Mindestsumme von 250.000 Euro mit dem Anbieter vereinbaren, um die Zulassung erhalten zu können. Detailinformationen zur Betriebshaftpflichtversicherung auch auf dieser Seite.

Jetzt Vergleich anfordern >