Betriebshaftpflichtversicherung Pflicht oder nicht

Es stellt sich immer wieder die Frage, ob es eine Pflicht zur Betriebshaftpflichtversicherung gibt oder eben nicht. Hier sei gesagt nein, es gibt keine gesetzliche Vorgabe einer Verpflichtung. Für einige Berufsgruppen gibt es jedoch eine Pflichtversicherung im Rahmen einer beruflichen Haftpflichtversicherung. Laut Versicherungsrecht müssen Versicherer eine Mindestdeckung von 250.000 Euro bieten. Was eine betriebliche Haftpflicht bieten sollte und was Unternehmen beachten sollten, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Betriebshaftpflichtversicherung ist keine Pflichtversicherung, dennoch sinnvoll

Betriebshaftpflichtversicherung Pflicht oder nicht

Eine gesetzliche Pflicht besteht in Deutschland nicht, dennoch ist eine Absicherung für Unternehmen durchaus sinnvoll, um von Ansprüchen Dritter freigestellt zu werden. Das Versicherungsrecht sieht für Unternehmen und freiberuflich tätige Personen jedoch bestimmte Mindestdeckungen im Schadensfall vor. Im Rahmen einer Betriebshaftpflicht gelten folgende Deckungen:

  • Deckungssumme bei einem Personenschaden liegt bei 2 Millionen Euro
  • Mindestens 1 Mio. im Falle eines Sachschadens
  • Bei Vermögensschäden muss der Anbieter mit mindestens 100.000 Euro haften

Trotz der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestsummen sollten Unternehmen höhere Deckungen mit dem Anbieter vereinbaren. Denn eine betriebliche Haftpflicht (Gewerbeversicherung) sollte alle finanziellen Risiken der unternehmerischen Tätigkeit abdecken. Dazu zählen auch Fehler der Mitarbeiter.

Jetzt Vergleich anfordern >

Kosten sind nur schwer kalkulierbar, Mindestdeckung ist Pflicht

Die Kosten hängen auch immer stark davon ab, welche Leistungen in Anspruch genommen werden sollen. In erster Linie geht es dabei um die Haftung bei einem Schaden. Vorgeschrieben sind die oben genannten Summen, ein Betrieb sollte jedoch höhere Deckungen mit der Versicherung vereinbaren, um auch tatsächlich gegen alle Risiken geschützt zu werden. Noch vor dem Abschluss sollten Sie klären, welche Anbieter bei welchen Branchen die höchsten Leistungen zu bieten haben und welche Ansprüche geltend gemacht werden können. Bestimmte Versicherungsunternehmen haben sich beim Versicherungsschutz auch auf bestimmte Brachen spezialisiert. Auch für Freiberufler kann der zusätzliche Versicherungsschutz essentiell werden. Daher können Sie sich als Freiberufler auch auf diesem Artikel über die Möglichkeiten informieren.

Weitere Gute Anbieter einer Betriebshaftpflicht sind:

Versicherungsschutz gilt auch für Mitarbeiter bei Abschluss

Nicht nur der Betrieb, sondern auch alle dazugehörigen Mitarbeiter werden über die betriebliche Haftpflichtversicherung mitversichert. So müssen auch die angestellten Personen kein persönliches Risiko in Kauf nehmen, wenn Dritte Ansprüche gegen das Unternehmen gelten machen möchten. Die Unternehmensgröße entscheidet auch über die Beiträge der Haftpflichtversicherung für die Firma. Auch in den Nachbarländern wie zum Beispiel der Schweiz und Österreich gilt eine solche Regelung ohne Zustimmungen der Betriebsangehörigen.

Gesetzliche berufliche Haftpflicht oft gesetzlich vorgeschrieben

Im Vergleich zur Betriebshaftpflicht ist eine Berufshaftpflichtversicherung jedoch oft per Gesetzgeber vorgeschrieben. Das gilt in erster Linie für all diejenigen Berufe, die ein hohe finanzielles Risiko in Kauf zu nehmen haben, wenn ein Schaden verursacht wird. Das gilt vor allem für Juristen, Mediziner und Steuerberater. Aber auch für andere Freiberufler und Selbstständige ist einer gewerbliche Absicherung wichtig, da nicht nur finanzielle Erfolge, sondern eben auch Misserfolge das wirtschaftliche Renommee schädigen können. Weitere Informationen über die Punkte einer beruflichen Absicherung, was die Versicherer zu bieten, für wen die Versicherungspflicht gilt bzw. mehr zum Thema Betriebshaftpflichtversicherung Pflicht oder nicht für welche Berufsgruppen ein Schutz notwendig ist und weitere Themen aus Sicht des Versicherungsnehmers auch hier in Erfahrung zu bringen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Ungerechtfertigte Ansprüche der Kunden

Nicht alle Ansprüche sind auch immer gerechtfertigt. Das bedeutet, dass der Versicherungsnehmer auch für den Fall versichert ist, wenn ein Kunde Forderungen gegen das Unternehmen erhebt, die nicht gerechtfertigt erscheinen. Denn in diesem Fall übernimmt die Betriebshaftpflichtversicherung die Funktion eines Rechtsschutzes und wehrt die Forderungen auch ab, notfalls eben auch vor dem Gericht. Das gilt bei Sachschäden, Vermögensschäden als auch bei Personenschäden.

Pflichtversicherung für Freiberufler

Eine Versicherungspflicht gegen die finanziellen Schäden wie Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden des Versicherungsnehmers sollten laut Versicherungsrecht unbedingt versichert werden. Vor allem Berufe im Handwerk tragen große betriebliche Risiken im unternehmerischen Bereich. Eine Haftung durch die Betriebshaftpflichtversicherung für den Versicherungsnehmer ist daher oft notwendig. Vorteile der Absicherung der Tätigkeit:

  • In der Betriebshaftpflicht werden alle Mitarbeiter im Betrieb im Schadensfall mitversichert
  • Risiko und Erfolge werden abgesichert
  • Großes Renommee des Versicherungsnehmers aller Branchen

Lesen Sie hier auch mehr zum Thema Betriebshaftpflicht für Freiberufler.

In Verhandlungen treten lohnt sich

Selbstständige Berufshaftpflichtversicherung

Es gibt keine pauschalen Preise, wenn es um eine gewerbliche Absicherung für die Firma geht. Aus diesem Grund lohnt es sich, mit den Versicherern in Deutschland in Verhandlungen zu treten, um bessere Preise und höhere Leistungen aushandeln zu können. Einige Versicherer bieten vor allem für Neukunden verbesserte Konditionen. Denn vor allem zu Beginn einer unternehmerischen Tätigkeit liegen die Einnahmen etwas niedriger. Somit können auch die tariflichen Bedingungen an die Situation angepasst werden. Selbstverständlich bietet auch die Allianz Deutschland SE als weltgrößter Versicherer eine Betriebsabsicherung für fast alle Branchen an. Dazu erhalten Sie auch auf dieser Seite nähere Informationen.

Betriebshaftpflichtversicherungen Pflicht oder eben nicht

Ein Pflicht zum Abschluss besteht nicht, dennoch ist eine Betriebshaftpflicht für das Unternehmen und deren Betriebsangehörigen eine sinnvolle Absicherung, um von Ansprüchen freigestellt werden zu können. Auch hier haben Sie die Möglichkeit an der Seite unserer Experten an eine bedarfsgerechte Absicherung zu gelangen, wenn Sie im Schadensfall abgesichert sein möchten.

Jetzt Vergleich anfordern >
Wir helfen Ihnen aus der Vielzahl an Anbietern, den passenden Tarif zu finden. Im Test erfahren Sie, welche Anbieter im Preis-Leistungs-Vergleich den Testsieg erreicht haben. Darüber hinaus informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Haftpflichtversicherung Test.

Die Kommentare wurden geschlossen.