Haftpflichtversicherung Feuerwehrkosten

Durch einen Brand entstehen der Stadt und dem Besitzer eines Hauses erhebliche Feuerwehrkosten. Um diese zu decken, werden oft die indirekten Verursacher des Schadens zur Kasse gebieten. Unter gewissen Voraussetzungen kann hier die private Haftpflichtversicherung einen Großteil der Rechnung übernehmen. Besteht keine Police, müssen die entstandenen Kosten für die Feuerwehr mit den eigenen Mitteln beglichen werden. In diesem Fall sind sich Landgericht, Verwaltungsgericht, Sozialgericht und Arbeitsgericht einig.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dabei können Sie hier auch zwischen den aktuellen Testsiegern wählen. 

Haftpflichtversicherung Feuerwehrkosten: Ähnlicher Versicherungsschutz bei der KFZ-Haftpflicht

Haftpflichtversicherung Feuerwehrkosten

Nicht nur im privaten Bereich kann die Versicherung sinnvoll sein. Ihren Besonderen Wert kann sie bei der KFZ-Haftpflicht zeigen. Auch wenn die Autos immer sicherer werden, sind immer häufiger auch die Einsätze der Feuerwehr und der Polizei notwendig. Diese Leistungen sind in Deutschland nicht kostenlos und müssen vom Unfallverursacher bezahlt werden. Dies ist einer der Gründe warum in der BRD eine Pflicht zur KFZ-Haftpflicht besteht. Die Aufwendungen der Länder, Städte und Kommunen werden von den Versicherungen bezahlt.

Jetzt Vergleich anfordern >

Autounfall kann teuer werden

Viele berechnen bei einem Autounfall nur die Personen- und Sachschäden zusammen. Doch auch die Beseitigung von Umweltschäden und der Abschleppdienst müssen beglichen werden. Damit das eigene Vermögen geschützt wird, ist der Versicherungsschutz nicht nur nötig sondern verpflichtend für jeden Autobesitzer. Für Feuerwehrleute selbst ist eine Berufshaftpflicht wichtig.

Rechtsanwalt bei Unfall mit Feuerwehreinsatz hilfreich

Wer einen Autounfall hatte und das Fahrzeug von der Feuerwehr geborgen werden muss,kommen auf den Geschädigten sehr hohe Kosten zu. In der Regel sollte eigentlich die KFZ-Versicherung die Haftung und Regulierung übernehmen, doch in einigen Fällen muss ein Anwalt für Versicherungsrecht Klarheit schaffen.Weiterhin sollte beim Vertrag darauf geachtet werden, dass eine Kostenübernahme bei Feuerschäden vorhanden ist.

Löschwasser bezahlen

Wasser ist ein teures Gut. Daher ist es verständlich, dass einige Feuerwehren die Kosten für die Einspeisung des Wassers an die Wasseruhr legen. Der Wasserpreis hat in diesen Fall keinen Marktwert, sondern es wird pauschal abgerechnet. Da bei einem Großbrand etliche Hektoliter verbraucht werden können, ist der Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung sinnvoll. Solche und andere Kostenerhebungen werden von vielen Anbietern voll übernommen.

Haftpflichtversicherung und die Übernahme der Feuerwehrkosten

Egal ob Amtsgericht, Landgericht, Sozialgericht oder Arbeitsgericht, alle Instanzen sind sich einig, dass die Feuerwehrkosten vom Verursacher bezahlt werden müssen. Das beweisen die unterschieden Urteile und die Statements der Anwälte. Besteht keine private Haftpflichtversicherung, müssen die Außenstände mit eigenen Mittel beglichen werden. Er haftet in diesen Fall in unbegrenzter Höhe. Nur die private Haftpflicht kann den Versicherungsnehmer vor den finanziellen Ruin bewahren. Das stellten auch Zeitschriften und Prüfungsinstitute in ihren Tests fest. Das gilt auch, für den Hundehalter.

Jetzt Vergleich anfordern >
Wir helfen Ihnen aus der Vielzahl an Anbietern, den passenden Tarif zu finden. Im Test erfahren Sie, welche Anbieter im Preis-Leistungs-Vergleich den Testsieg erreicht haben. Darüber hinaus informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Haftpflichtversicherung Test.

Die Kommentare wurden geschlossen.