Umwelthaftpflichtversicherung Beispiel und Kosten

Im Rahmen einer Umwelthaftpflicht werden Schäden übernommen, die durch Umwelteinwirkungen zustande gekommen sind. Dabei handelt es sich im Haftpflichtansprüche, die weder in der Berufs- oder inmitten der Betriebshaftpflichtversicherung erstattet werden. Die Umwelthaftpflichtversicherung und die zugehörigen Umwelteinflüsse werden „nach Ziffer 7.10 (b) AHB 2012 (§ 4 Ziff. I 8 AHB 94)“ definiert. Beispiele rund um den Versicherungsschutz und mögliche Kostenübernahmen werden im folgenden Beitrag erläutert. Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

UMWELTSCHADENVERSICHERUNG USV FÜR GEWERBETREIBENDE

Inmitten des im Jahre 2007 in Kraft getretenen Umweltschadensgesetzes haften Selbstständige und Firmen, wenn Schäden gegen Fauna, Flora, Böden oder einem Gewässer verursacht worden sind. Eine Umweltschadenversicherung (USV) deckt den schaden gegen die Biodiversität. Angesichts der hohen finanziellen Verantwortung sollten Gewerbetreibende immer auch auf eine Absicherung zurück greifen.

Jetzt Vergleich anfordern >

BEISPIELE BEISPIELE EINER UMWELTHAFTPFLICHT

In der heutigen Zeit haften Betriebe und Selbstständige für Schäden, die sich an der Umwelt ereignen. Die UHV Versicherung übernimmt in aller Regel das gesamte Umwelthaftpflichtrisiko. Das beinhaltet zum Beispiel:

  • WHG-Anlagen, UmweltHG-Anlagen gem. Anhang 1
  • Weitere deklarierungspflichtige Anlagen, Abwasseranlagen und Einwirkungsrisiko
  • UmweltHG-Anlagen gem. Anhang 2 einschließlich der Deckungsvorsorge
  • Umwelt-Regressrisiko als auch die Umwelt-Basisdeckung

Es werden Schäden an Personen, am Vermögen als auch an Gegenständen durch die Umwelthaftpflicht versichert. Der Versicherungsschutz umfasst all diejenigen Umwelteinwirkungen, die nicht im Rahmen der Betriebshaftpflichtversicherung gedeckt werden.

KOSTEN DER UMWELTHAFTPFLICHTVERSICHERUNG MINDERN

Ob private Haftpflichtversicherung, Betriebshaftpflichtversicherung oder eine Umwelthaftpflicht – Wer einen Selbstbehalt mit dem Umwelthaftpflichtversicherer vereinbart, der kann die Kosten erheblich reduzieren. Kommt es zu einem Schaden oder zu Umwelteinflüssen, dann wird zunächst der Selbstbehalt genutzt. Alles, was über diesem Anteil hinaus gehen sollte, wird vom Umweltversicherer getragen. Das gleiche Prinzip gilt zudem bei den Versicherungen wie der Haftpflicht und der Betriebshaftpflichtversicherung. Erfahren Sie hier mehr zu den Besonderheiten einer Haftpflichtversicherung. 

VERSICHERUNGSSCHUTZ KOMBINIEREN BAUSTEINE REGRESSVERSICHERUNG

Die Regressversicherung ist eines der wichtigsten Bausteine, wenn es um die Umweltversicherung geht. Gedeckt werden sämtliche Regressansprüche, die in der Umweltschadenhaftpflichtversicherung enthalten sind. Je nach Haftpflichtanbieter und Umwelttarif sollten die Policen mindestens eine Deckung von mehr als drei Millionen Euro vorsehen.

SCHADENBEISPIELE DER UMWELTHAFTPFLICHTVERSICHERER

Es gibt etliche potentielle Schadensbeispiele. So haftet der Umweltschadenhaftpflichtversicherer immer dann, wenn es zu einem Schaden an der Umwelt kommen sollte. Wird zum Beispiel ein Öltank beschädigt, das Öl läuft anschließend in das Grundwasser und schädigt die Umwelt nachhaltig, dann übernimmt die Umweltversicherung den Schaden in vereinbarter Summe.

Jetzt Vergleich anfordern >
Wir helfen Ihnen aus der Vielzahl an Anbietern, den passenden Tarif zu finden. Im Test erfahren Sie, welche Anbieter im Preis-Leistungs-Vergleich den Testsieg erreicht haben. Darüber hinaus informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Haftpflichtversicherung Test.

Die Kommentare wurden geschlossen.